START ISLAND AUSLAND FOTOGRAFIE SONSTIGES
Island per Rad
Die Idee
Vorbereitung/ Ausrüstung
Reisebericht
Bilder
Links

25.8. Flatey - Brjánslækur - Vattarfjörður (55.7 km) Etappen 21 und 20

Als wir wach wurden, hörten wir bereits den Regen aufs Zelt plätschern. Also entschieden wir uns, erst mal im Zelt ohne Tee zu frühstücken, eines der wenigen Male auf der ganzen Reise. Glücklicherweise ließ der Regen doch noch nach, und wir konnten das Zelt halbwegs trocken verstauen. Dann ging's auf zur Fähre. Als diese ankam, winkt uns schon der Matrose vom Tag zuvor zu, und sagte: "No bikes today", aber das war (glücklicherweise) nur Spaß. Diesmal wurden unsere Fahrräder in großen Boxen transportiert. Da waren wir schon ganz glücklich. An Bord gönnte ich mir noch mal ein Hot Dog zum Abschied aus der bewohnten Gegend. Nachdem wir 12.00 Uhr wieder an Land gingen, schauten wir erst mal in eine Fischhalle. Diesmal erbettelten wir uns keinen Fisch, bestaunten nur die riesigen Flossen von einem Wal, und betrachteten etwas mit Argwohn die getrockneten Fischköpfe. Wir kamen in Flókalundur an, der letzten Ortschaft für 150 km. Wider Erwarten konnten wir noch mal Súrmjólk kaufen, bevor es in die Fjorde ging, an deren Ufer wir die nächsten 2 Tage lang fahren sollten. Das Hineinfahren in die Fjorde macht der Wind zum Vergnügen, aber das Rausfahren war dementsprechend mit Mühe verbunden. Bei km 30 machten wir Mittag, ich ging zu einem Wasserfall, während Kay wieder einmal Pilze putzte. Dank dem mittlerweile gutem Wetter, das heißt nur von Zeit zu Zeit etwas Regen, schafften wir es bis kurz vor den ersten Pass, und das bis 18.15 Uhr.
 
1  |   2  |   3  |   4  |   5  |   6  |   7  |   8  |   9  |   10  |   11  |   12  |   13  |   14  |   15  |   16  |   17  |   18  |   19  |   20  |   21  |   22  |   23  |   24  |   25  |   26  |   27  |   28  |   29
Die Etappenangaben beziehen sich jeweils auf die Etappen aus Island per Rad
Disclaimer