START ISLAND AUSLAND FOTOGRAFIE SONSTIGES
Auslandssemester in Macau
Warum Macau?
Aufenthalt
Bilder
Links

Die Anreise

Nach dem ich dank Zwischenstops nach über 25 h in Macau ankam, bestand das erste Problem darin, wie ich zur Universität komme. Zu Hause hatte ich mich zwar informiert, wo die Uni liegt, aber hab dann doch keine Lust mehr gehabt, den Weg bis zur Uni (ca. 1 h) zu laufen. Also ließ ich mir in der Bank erstmal aufschreiben, wie die Universität auf chinesisch heisst, da man mich schon vorwarnte, dass der Busfahrer wohl nicht englisch könnte. Bin aber mit einem Piloten ins Gespräch gekommen, der mir dann auch sagen konnte, wo ich aussteigen musste. Nun, direkt vor der Uni war noch ein richtiger Anstieg per Fuss zu bewältigen, was mit dem Gepäck und an die 30 h ohne Schlaf nicht wirklich leicht fiel. Das schlimmste war aber die extreme Schwüle. Aber es fand sich gleich ein hilfsbereiter Student, der mich bis zum Wohnheim führte. Dort gaben Studenten dann die nötigen Zimmerschlüssel aus, und nachdem die ersten Kakerlaken auf dem Flur mich begrüßt hatten, nahm ich das (ca 12 m2 große) Zimmer in Beschlag.
Ich will mich aber nicht wegen den Kakerlaken beschweren, schließlich findet man bei uns auch mal eine Spinne, und die schwüle Wärme tut ihr übriges. Ansonsten wurde jeden Tag gewischt, der Waschraum (5 Toiletten, 8 Waschbecken, 5 Duschen) war immer (ausreichend) sauber, und das obwohl es von rund 30 männlichen Studenten der Etage genutzt wurde. Eine Kochecke bestehend aus 3 großen Kühlschränken, einer Mikrowelle und einer Kochplatte war auch vorhanden.
Disclaimer